Alte Berufe -L-

 
Alte Krankheiten

Als Ahnen­forscher hat man oft mit alten Berufen oder Berufs­bezeich­nungen zu tun, die man heute nicht mehr kennt. Viele Berufe sind mittler­weile ver­schwunden oder heißen heute anders. Ein Großteil der deutschen Familien­namen leitet sich übrigens von Tätig­keiten, von Berufs­bezeich­nungen, von Werk­zeugen, von Erzeug­nissen und Handels­waren ab. Der Name “Schmidt”, um nur einen zu nennen, war der Schmied. Recherchieren Sie selbst, Sie werden erstaunt sein, wie viele Nachnamen auf Berufe zurückgehen. In der vorliegenden Liste finden Sie auch Berufe unter ihrer lateinischen Bezeichnung, wie man sie oft in Kirchenbüchern findet.

ABKÜRZUNGEN: ahd. = althochdeutsch; bayr. = bayrisch; md. = mitteldeutsch; mhd. = mittelhochdeutsch; mnd. = mittelniederdeutsch; ndd. = niederdeutsch; ndrhein. = niederrheinisch; nordd. = norddeutsch; obd. = oberdeutsch; österr. = österreichisch; südd. = süddeutsch; Schweiz. = schweizerisch; württemb. = württembergisch.

A   ­B   ­C   ­D   ­E   ­F   ­G   ­H   ­I   ­J   ­K   ­L   ­M   ­N   ­O   ­P   ­Q   ­R   ­S   ­T   
­U   ­V   ­W   ­X   ­Y   ­Z

Empfehlenswerte Literatur:

L
Laaber Käsemacher 
Laborator Arbeiter 
Lacticinator Melker 
Lademacher (obd.) Lademaker (ndd.)Tischler, der Laden, Truhen u. ä. herstellte.
Lagantor Flaschenmacher 
Lägelner Böttcher 
Laible, Laiblin (Württemberg) wie LaibÜbername für Bäcker (mhd. leip »Brotlaib«).
Lakenmacher, Ladenmaker (ndd.)Tuchmacher, wie Lakenscherer, Lakensnider den Tuchscherer meint. Auch Lademaker (ndrhein.).
Laminarius Spengler, Blechschmied 
Lampart Geldwechsler 
Lanifex Tuchmacher 
Lanio Knochenhauer, Metzger 
Lanitextor Tuchmacher 
Lapicida Steinmetz 
Lapidarius Steinbrecher 
Lapper Flickschuster 
Lapsator Schleifer 
Lasiterer Salpetergräber 
Laterator Ziegelbrenner 
Lauer, Laur (obd.)zum Teil von mhd. lower »Lohgerber«, vgl. die Lauergasse in Speyer.
Läufer, Vorläuferlaufender Diener, Bote (Eilbote), auch in städt. Diensten. Auch Löper (ndd.).
Laußer (württemb.-bayr.)mhd. laßer »Aderlasser«; Zunft der Bader und Laußer 1331 in Eßlingen. Auch Lausser, Lasser, Laßer.
Lautfahrer Hausierer 
Lavandarius Wäscher 
Lax, Lass (ndd.)Lachs; Fischer- oder Fischhändlername. Dazu Lax-, Lachsgang (gang = ganger »Händler«).
Leber (obd.)wohl Übername des Fleischers (vgl. Leberwurst), wenn nicht von ahd. leber »Binse«, vgl. Abgaben an »leber und har« (Flachs).
Lebzelter (obd.)Lebküchler (mhd. leb(e)kuoche »Lebkuchen«).
Leder, Lederer (obd.)Gerber bzw. Ledermann: der Lederhändler. Dazu Lederle, Lederbiß, Lederbalg u. ä.
Lefeber (französisch Lefevre)Schmied.
Leg(e)ler, Lägeier, Logier (bayr.)ein Böttcher, der kleine Holzgefäße (mhd. laegel, legel), besonders für Wein und Most, herstellte. Auch Legel, Lägel.
Leichenbitter Leichenlader 
Leichter (obd.)Kastrierer (Gelzenleichter u.a.), von mhd. lihten »kastrieren«. Variante: Leichtner, Lichter(s)(rhein.).
Leimenführer Lehmfahrer 
Leinreiter Schleppreiter für Schiffe 
Leinwater (obd.)mhd. linwater »Leineweber«, Leinwandhändler.
Leirer, Leyrer, Leyerle (obd.)Spielmannsname (mhd. lire »Leier«).
Leis(s)ler (Hessen, Frankfurt)Übername des Wagners, bayr.-schwäbisch -»Leuchsner, zu Leuchse (Leuxel, Leißel) = Runge: Stemmleiste am Leiterwagen. Auch Leusler.
LeistÜbername des Schuhmachers (vgl. Leistenmacher, -schneider).
Leiterer Fuhrleute 
Leitgeb Schenkwirt 
Leitgeb, Leitgeber, Leutgeb(er), Leutgäb, Leitgebel (obd.)mhd. litgebe »Schenkwirt« (Schankwirt).
Lena / Leno Kupplerin / Kuppler 
Lep(p)lermnd. lepeler »Löffler«, der hölzerne Löffel schnitzte. Dazu als Übername: Lepel(l), Läpel.
Lepper Flickschuster 
Lepper, Leppers (rheinisch)mnd. lepper »Flickschuster«, der Lappen aufsetzte. Dazu obd. Lepple, Läpple. (->Limmel)
Lerch, Lerchel, Lerchenzagel (Lerchengsang)Vogelhändler. Auch ndd. Lewark.
Lersemnd. lerse, war ein langer Lederstrumpf, den der Lers(e)ner herstellte. Auch Lersch.
Lersner Lederhosen- und Schaftstiefelmacher 
Leuchsner, Leuxner, Leixner (obd.-bayr.)Wagner, Stellmacher, der Leuchsen (Rungen) herstellte, die hölzernen Stützleisten am Leiter- oder Kastenwagen. Leuchsenring, verschliffen Leisering (thüringisch): meint den eisernen Ring an den Leuchsen (Rungen).
liber baro Freiherr 
Librarius Buchhändler 
Libripens Waagemeister 
Lichtwark (Hamburg, Rostock)mnd. lichtwerk »Lichtwirker, Kerzengießer«. Auch Lichtwerk, Lichtwert, Lichtwart, Lichtwaldt.
Lictor Büttel, Stockmeister, Stadtknecht 
Ligator Faßbinder, Böttcher 
Lignarius Zimmermann 
Limbolarius Posamentenmacher 
Limmel (obd.)mhd. limbel, limmel »Schuhflecken, Lappen«, also Übername für Flickschuster, oder aber für schlappe Menschen (Lümmel). (->Lepper)
Linarius Flachs- und Werghändler 
Linifex Leinweber 
Linneweber (ndd.)Leinenweber.
Lintearius Flachs- und Werghändler 
Lipper Beschneider 
LitfaßObstwein- oder Mostfaß (mhd. lit »Most«), also Übername des Leitgebs (Schankwirts).
Liticen Zinkenbläser, Spielmann 
Lobedanz (Sachsen)Reigenführer, Tanzlehrer.
Lobmüller, Lobmiller (obd.)Lohmüller, der aus Eichenrinde Lohe für die Gerber herstellte. Dazu auch Lober, Löber (mhd. lower »Gerber«). (->Lohstöter)
Lode, Lödel (obd.)Lodenweber. Dazu Loder(er), Lodner.
Lodex Stückweber, Mantelmacher 
Löffler, Leffler (obd.-schlesisch), Löpeler (ndd.)mhd. leffler, der Hersteller hölzerner Löffel; Zinnlöffel waren eine Ausnahme. Löffelmann = Hausierer mit Löffeln. Dazu als Übername Löffel, Leffel, ndd. Lepel.
Löher (obd.), Löhrer (ndrhein.)Lohgerber. Auch Löhr (Hamburg oft).
Lohner (obd.)mhd. löner »Tagelöhner«.
Lohstöter (ndd.)Gerberlohe im kleinen verkaufte, wie Splettstöter, der mit Holzscheiten und Schindeln handelte. Lohstampfer ist der Inhaber einer Lohmühle, in der Eichenrinde zu Gerberlohe verarbeitet wurde. (->Lobmüller)
Lorarius Riemenschneider 
Lorbe(e)rGewürzkrämer.
Losbäcker Weißbrotbäcker 
Losch (Hamburg oft)dürfte den Loschmacher meinen; mnd. lösche = kostbares (rot gefärbtes, rückseitig weißes) Leder.
Löschenbranddürfte wie Löschenkol Berufs-Übername sein; mhd. brant »Feuersbrunst«. Löschenkohl meint den Köhler (bzw. den Schmied).
Löscher Weißgerber 
Luchtenmacher Laternenmacher 
Ludimoderator Lehrer der unteren Klassen 
Lumpemhd. = »Lumpen, Fetzen«; der Lumpensammler.
Lupper Beschneider 
Lutorissa Wäscherin 
Lychnopoeus Kerzenzieher