Alte Berufe -E-

 
Alte Krankheiten

Als Ahnen­forscher hat man oft mit alten Berufen oder Berufs­bezeich­nungen zu tun, die man heute nicht mehr kennt. Viele Berufe sind mittler­weile ver­schwunden oder heißen heute anders. Ein Großteil der deutschen Familien­namen leitet sich übrigens von Tätig­keiten, von Berufs­bezeich­nungen, von Werk­zeugen, von Erzeug­nissen und Handels­waren ab. Der Name „Schmidt“, um nur einen zu nennen, war der Schmied. Recherchieren Sie selbst, Sie werden erstaunt sein, wie viele Nachnamen auf Berufe zurückgehen. In der vorliegenden Liste finden Sie auch Berufe unter ihrer lateinischen Bezeichnung, wie man sie oft in Kirchenbüchern findet.

ABKÜRZUNGEN: ahd. = althochdeutsch; bayr. = bayrisch; md. = mitteldeutsch; mhd. = mittelhochdeutsch; mnd. = mittelniederdeutsch; ndd. = niederdeutsch; ndrhein. = niederrheinisch; nordd. = norddeutsch; obd. = oberdeutsch; österr. = österreichisch; südd. = süddeutsch; Schweiz. = schweizerisch; württemb. = württembergisch.

A   ­B   ­C   ­D   ­E   ­F   ­G   ­H   ­I   ­J   ­K   ­L   ­M   ­N   ­O   ­P   ­Q   ­R   ­S   ­T   
­U   ­V   ­W   ­X   ­Y   ­Z

Empfehlenswerte Literatur:

E
Ebursator  Zahlmeister 
Eckstein mhd. eckestein, wohl Name des Steinmetzen oder Maurers.
Edentarius  Dentist, Zahnbrecher 
Ehalt (obd.) mhd. ehalt »Dienstbote«, vertragsmäßiger Hausgenosse.
Eich, Eicher, Eichler, Eichner (obd.) auf die Wohnstätte unter Eichen deutend, auch auf Orts- und Hausnamen, aber bei Eicher ist der Eichmeister, Visierer (mhd. icher) gemeint.
Einlasser  Pförtner 
Einleger  Böttcher 
Einsäckler  Steuereinnehmer 
Einspanner  Stadtknecht, Ratsdiener 
Eisele (Württemberg oft) urkdl. Iselin, Isely, gebildet von isen »Eisen«, meint den Eisenhändler (wie auch den Eisenmann) bzw. Eisenschmied. Auch Eiselt, Eisen. (->Iser, Isler)
Eisenblätter (Ostpreußen oft) Walzschmied bzw. der Panzerschmied.
Eisenführ(er) mhd. vürer ist der Fuhrmann, der eine Ware mit sich führt, der Händler. Auch der Eisenmann ist der Eisenhändler; desgl. Eisenmenger.
Eisengräber  Stempelschneider 
Eisenhauer als Beruf 1316 in Hallstatt erwähnt. Die Vorfahren des amerik. Generals und Präsidenten Eisenhower saßen im Odenwald: Joh. Eisenhauer 1446 usw.
Eisenhut (Bayern öfter) mhd. isenhut »Helm aus Eisenblech«, meint den Helmschmied.
Eisenmeister  Kerkermeister 
Eisenschmelzer  Waldschmied 
Eisenschneider  Stempelschneider 
Eiser, Eisermann (München oft) sind Varianten zu Eisen, Eisenmann, Eisenkrämer oder Eisenschmied. (->Eisele)
Eisler, Eisner (obd.) siehe Eisele.
Emundator  Schwertschleifer 
Ephipparius  Sattelmacher 
Ephorus  Vorsteher, Leiter 
Episcopus  Bischof 
Eppler (obd.) Obstbauer oder Obsthändler.
Eques  Reiter, Ritter 
Equester  Berittener, Reiter 
Equicida  Pferdeschlächter 
Equicius  Pferdehändler 
Erbs(e), Erbst (obd.) Erbisser = Erbsenbauer oder -händler.
Erchmeker  Weißgerber 
Erdtrichsmesser  Feldmesser 
Eremita  Einsiedler 
Ergastularius  Kerkermeister 
Eruginator  Schwertschleifer 
Erweißer  Erbsenhändler 
Esser, Essers (ndrhein. zahlr.) Assenmacher, Essenmacher, Achsen-, Wagenbauer, Wagner, Stellmacher.
Esterricher  Estrichmacher 
Euler, Eulner (seltener Auler, Aulner) rheinhessisch-nassauisch für Töpfer (südd. Hafner, nordd. Pötter).
Exactor  Steuereintreiber 
Exclamator  Ausrufer 
Excoriator  Abdecker 
Exner markanter Name der schlesischen Berglandschaft (und der Oberlausitz) mit obd. Entrundung für urspr. Öchsner »Ochsenbauer«. Auch Exler.