Leben nach dem Tod

Domenica Niehoff †

Zum Tod von Domenica Niehoff

Domenica Niehoff war eine deutsche Prostituierte und Sozialarbeiterin.

Sie wurde am 3. August 1945 in Köln, Deutschland, geboren.

Sie war Deutschlands prominenteste Hure: Domenica Niehoff - kurz Domenica. Ihr voller Busen und ihre streng zurückgekämmten Haare waren ihr Markenzeichen. Domenica Niehoff hatte eine schwere Kindheit hinter sich, wuchs zusammen mit ihrem Bruder in einem Waisenhaus auf, brach ihre Ausbildung als Buchhalterin ab. Ins Rotlichtmilieu gelangte sie durch einen Bordellbesitzer, den sie mit 17 Jahren kennenlernte und später heiratete, und der sich vor ihren Augen erschoss, als sie 27 Jahre alt war. In dieser Zeit begann Domenica, im Bordell "Palais d'Amour" und in der Herbertstraße als Prostituierte zu arbeiten. Domenica Niehoff kämpfte für die Anerkennung und Legalisierung ihres Berufsstandes, und für Verbesserungen für die Gesundheits-, Vorsorge- und Arbeitsbedingungen der Prostituierten. Durch Auftritte in Fernsehen und Printmedien wurd sie zur Berühmtheit, Prominenz aus Kunst und Kultur ließ sich gern mit ihr sehen, es galt quasi als schick. Der österreichische Regisseur Peter Kern drehte 1993 einen Dokumentarfilm über Domenica.
Im Alter von 45 Jahren beendete Domenica ihre Arbeit als Prostituierte. Sie wurde Streetworkerin, gründete 1991 das Prostituierten-Hilfsprojekt "Ragazza e. V.", das jungen Prostituierten beim Ausstieg aus dem Milieu helfen sollte. Ein Jahr später veröffentlichte die ehemalige Edelhure ihre Autobiografie "Körper mit Seele – Mein Leben".

Die Herberstraße auf St. Paul in Hamburg
Die Herbertstraße auf St. Pauli in Hamburg - hier war Domenica die "Königin der Reeperbahn"
'https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/44/Reeperbahn_-_June_2008.JPG' by Koosha Paridel, Lizenz: 'https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de'

Domenica Niehoff ist am 12. Februar 2009 im Alter von 63 Jahren in Hamburg, Deutschland, gestorben.

Todesursache: Domenica lebte zuletzt in einem Mehrfamilienhaus auf St. Pauli. Sie war eine starke Raucherin und zuletzt gesundheitlich sehr angeschlagen gewesen, war lungenkrank, litt unter Übergewicht und Diabetes. Schon eine Woche vor ihrem Tod wurde Domenica wegen starker Kreislaufprobleme auf die Intensivstation des AK Altona verlegt. Dort starb Domenica Niehoff am 12. Februar 2009 an COPD, einem chronischen Lungenleiden.

Das Grab von Domenica Niehoff befindet sich auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, Deutschland.

Grab von Domenica Niehoff auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg
Grab von Domenica Niehoff
Sterbedaten von Domenica Niehoff
Todestag: 12. Februar 2009
Alter:63 Jahre
Sterbeort:Hamburg, Deutschland
Grab:Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, Deutschland
Todesursache:COPD

Mehr Infos zu Domenica Niehoff:
Domenica Niehoff auf Promi-Geburtstage.de
Domenica Niehoff auf Wikipedia

Die Seite 'Domenica Niehoff †' wird auch unter diesen Suchbegriffen gefunden: Domenica Niehoff tot | Domenica Niehoff Tod | Domenica Niehoff gestorben | Domenica Niehoff Todesursache | Domenica Niehoff Grab | Domenica Niehoff Beerdigung | Domenica Niehoff Beisetzung | Wann ist Domenica Niehoff gestorben | Wo ist Domenica Niehoff gestorben | Wie ist Domenica Niehoff gestorben | Todesursache Domenica Niehoff | Woran ist Domenica Niehoff gestorben
Sie befinden sich auf der Seite .

Copyright © Andreas Böttcher, 2020   ·   +Andreas Böttcher