Anna Singer

Anna Singer

weiblich

Generationen:      Standard    |    Vertikal    |    Kompakt    |    Rahmen    |    Nur Text    |    Ahnenliste    |    Fan Chart    |    Medien    |    PDF

Weniger Details
Generation: 1

  1. 1.  Anna Singer (Tochter von Hartmut Singer und Suse Grothmann).

Generation: 2

  1. 2.  Hartmut SingerHartmut Singer

    Hartmut heiratete Suse Grothmann. [Familienblatt] [Familientafel]


  2. 3.  Suse Grothmann
    Kinder:
    1. Timo Singer
    2. Steffen Singer
    3. 1. Anna Singer


Generation: 3

  1. 6.  Rudolph GrothmannRudolph Grothmann wurde geboren am 14 Jul 1915 in Brunsbüttelkoog (Sohn von Ferdinand Grothmann und Margarethe Gerkens); gestorben am 16 Apr 1960 in Westerbüttel.

    Notizen:

    Trauerrede: "Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." "Mein Gott, betrübt ist meine Seele in mir; darum gedenke ich an dich im Lande am Jordan und ????????, auf dem kleinen Berg."

    Rudolph heiratete Toni Magdalena Margaretha Petersen in 1944. Toni (Tochter von Detlef Hinrich Walter Petersen und Minna Elise Mathilde Engel) wurde geboren am 17 Dez 1920 in Brunsbüttel; gestorben am 19 Jul 2010 in Brunsbüttel. [Familienblatt] [Familientafel]


  2. 7.  Toni Magdalena Margaretha PetersenToni Magdalena Margaretha Petersen wurde geboren am 17 Dez 1920 in Brunsbüttel (Tochter von Detlef Hinrich Walter Petersen und Minna Elise Mathilde Engel); gestorben am 19 Jul 2010 in Brunsbüttel.

    Notizen:

    Im II. WK war Toni Grothmann in Dänemark bei der Luftraumüberwachung. Später war sie eine Zeitlang im Eisenwarengeschäft von Max Tiedemann, dem Bruder ihres Schwagers Erwin, in Hamburg-Wandsbek tätig. Sie hat viele Jahre Ahnenforschung betrieben und den Namen Petersen sehr weit zurückverfolgen können. Fleißig, wie sie ist, stattete sie alle Verwandten mit Duplikaten Ihrer Forschungen aus und legte somit auch den Grundstein für diese Homepage.

    Kinder:
    1. Walter Grothmann wurde geboren am 4 Nov 1959; gestorben am 16 Apr 1960 in Westerbüttel.
    2. Antje Margaretha Grothmann wurde geboren am 16 Feb 1957; gestorben am 29 Mrz 1989.
    3. Gertrud Grothmann
    4. Grete Grothmann wurde geboren am 12 Sep 1946; gestorben am 12 Sep 1946.
    5. 3. Suse Grothmann
    6. Annedore Grothmann
    7. Klaus Grothmann
    8. Rudolf Grothmann


Generation: 4

  1. 12.  Ferdinand GrothmannFerdinand Grothmann

    Ferdinand heiratete Margarethe Gerkens. [Familienblatt] [Familientafel]


  2. 13.  Margarethe GerkensMargarethe Gerkens
    Kinder:
    1. 6. Rudolph Grothmann wurde geboren am 14 Jul 1915 in Brunsbüttelkoog; gestorben am 16 Apr 1960 in Westerbüttel.
    2. Martha Grothmann
    3. Fritz Grothmann
    4. Dora Grothmann

  3. 14.  Detlef Hinrich Walter PetersenDetlef Hinrich Walter Petersen wurde geboren am 14 Nov 1892 in Brunsbüttel (Sohn von Peter Hinrich Gustaf Petersen und Magdalena Elise Hadenfeldt); gestorben am 3 Nov 1950 in Brunsbüttelkoog.

    Notizen:

    Nach dem frühen Tod seiner Mutter ist Walter zum Bruder seiner Mutter gekommen. Seine Tochter Toni erzählte: "Die hatten einen Jungen, der war ein Jahr jünger. Als Weihnachten war, bekam Walter einen kleinen bunten Teller und Hosenträger. Der eigene Sohn aber einen großen bunten Teller und eine Burg mit vielen Zinnsoldaten. Walter durfte nicht mitspielen, nicht mal die Sachen anfassen. So gabs schon unterm Tannenbaum eine Prügelei. So ging es immer weiter. Dann kam er zu einem alten Fräulein, die hatte nur wenig Geld und beide lebten eigentlich nur von Walters Unterhalt. Hier hatte er es wirklich gut. Er wurde ein großer Junge, die Kost reichte aber bald nicht mehr aus. Walter wurde schwach. Wieder musste er umziehen und kam zu den alten Wilkens. Die hatten drei Jungen im gleichen Alter, mit denen er sich gut verstand. Die Wilkens hatten ein großes Schwein geschlachtet. Von der fetten Kost wurde er sehr krank, die alte Wilkens päppelte ihn aber wieder auf. Er kam nach Marne in die Lehre als Elektriker. Der Meister war gut, dessen Frau aber nicht. Er wohnte dort und bekam auch sein Essen dort. Der Meister aß nur wenig. Wenn er den Löffel hinlegte, durfte auch Walter nichts mehr essen. Einmal gab es Kirschsuppe mit Klößen. Walter hatte eine Menge Kirschen mit Steinen drin erwischt. Er spuckte ein paar Steine in die Ecke. Als er die nächsten Steine in die Ecke spucken wollte, guckte die Frau ihn böse an, machte den Mund auf und wollte gerade losschimpfen. Da flogen Walters Kirschsteine in ihren Mund. Während der Mann mit seiner Frau beschäftigt war, hat Walter schnell alle Klöße aufgegessen. Es war eine schwere Lehre."
    Im 1. WK war Walter Sanitäter. Er bekam das Eiserne Kreuz II, da er unter Feindbeschuss Verwundete geborgen hatte, wobei er selber verwundet wurde. Nach dem Krieg war er beim Wasserbauamt beschäftigt. Sein Hobby war die Geflügelzucht. Er wurde im Krankenhaus Brunsbüttel wegen eines Leistenbruchs behandelt. Er lag dort lange im Bett und durfte eigentlich nicht aufstehen. Als er dies trotzdem tat, weil er zu seiner Frau Minna, die eine Etage tiefer lag, gehen wollte, bekam er eine Lungenembolie und starb noch auf der Treppe.

    Detlef heiratete Minna Elise Mathilde Engel am 21 Feb 1920 in Brunsbüttelkoog. Minna (Tochter von Fritz Engel und Antje Margarethe Oelerich) wurde geboren am 16 Dez 1893 in Soesmenhusen; gestorben am 11 Feb 1980 in Brunsbüttel. [Familienblatt] [Familientafel]


  4. 15.  Minna Elise Mathilde EngelMinna Elise Mathilde Engel wurde geboren am 16 Dez 1893 in Soesmenhusen (Tochter von Fritz Engel und Antje Margarethe Oelerich); gestorben am 11 Feb 1980 in Brunsbüttel.

    Notizen:

    Minna wurde als einzige gemeinsame Tochter von Fritz und Margarethe Engel geboren. Beide waren verwitwet und brachten jeweils sieben Kinder mit in die Ehe. Minnas Hobby war das Sticken. Nach dem frühen Tod ihres Mannes Walter war sie oft bei ihrer Tochter Magda Tiedemann, zwei Straßen weiter, zu Besuch. Für ihre Urenkelkinder hatte sie dann immer ein kleines Geschenk dabei, obwohl sie selbst nicht viel hatte. Die Hochzeit ihrer Tochter Magda im zweiten Weltkrieg wurde bei ihr im Haus gefeiert. Es soll eine schöne Feier gewesen sein. Grabrede: "Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen." Sie wurde beigesetzt auf dem Jacobus-Friedhof, Brunsbüttel. Letzte Reihe, letztes Grab. Das Grab ihrer Eltern ist aufgelöst.

    Kinder:
    1. Magda Caroline Petersen wurde geboren am 16 Nov 1922 in Brunsbüttel; gestorben am 15 Mai 1978 in Brunsbüttel.
    2. 7. Toni Magdalena Margaretha Petersen wurde geboren am 17 Dez 1920 in Brunsbüttel; gestorben am 19 Jul 2010 in Brunsbüttel.



Diese Website läuft mit The Next Generation of Genealogy Sitebuilding v. 13.0.3, programmiert von Darrin Lythgoe © 2001-2022.

Betreut von Andreas Böttcher.