Leben nach dem Tod

Max Streibl †

Zum Tod von Max Streibl

Max Streibl tot

Max Streibl war ein deutscher Politiker und Ministerpräsident (CSU).

Er wurde am 6. Januar 1932 in Oberammergau, Deutschland, geboren.

Streibl war 1970 in Bayern der erste Umweltminister eines Bundeslandes. 1988 wurde er als Nachfolger von Franz Josef Strauß Ministerpräsident Bayerns. Im Mai 1993 trat er aufgrund der Amigo-Affäre von seinem Amt zurück, sein Nachfolger wurde Edmund Stoiber. Streibl war verheiratet und hatte drei Kinder.

Max Streibl ist am 11. Dezember 1998 im Alter von 66 Jahren in München, Deutschland, gestorben.

Todesursache: Streibl starb an den Folgen eines Herzinfarktes, den er in seiner Münchener Wohnung erlitt.

Das Grab von Max Streibl befindet sich auf dem Friedhof in Oberammergau, Deutschland.

Grab von Max Streibl auf dem Friedhof in Oberammergau
Grab von Max Streibl
Sterbedaten von Max Streibl
Todestag: 11. Dezember 1998
Alter:66 Jahre
Sterbeort:München, Deutschland
Grab:Friedhof in Oberammergau, Deutschland
Todesursache:Herzinfarkt

Mehr Infos zu Max Streibl:
Max Streibl auf Promi-Geburtstage.de
Max Streibl auf Wikipedia

Die Seite 'Max Streibl †' wird auch unter diesen Suchbegriffen gefunden: Max Streibl tot | Max Streibl Tod | Max Streibl gestorben | Max Streibl Todesursache | Max Streibl Grab | Max Streibl Beerdigung | Max Streibl Beisetzung | Wann ist Max Streibl gestorben | Wo ist Max Streibl gestorben | Wie ist Max Streibl gestorben | Todesursache Max Streibl | Woran ist Max Streibl gestorben
Sie befinden sich auf der Seite .

Copyright © Andreas Böttcher, 2020   ·   +Andreas Böttcher