Karten von Pommern

 

Nachfolgend einige historische Karten von Pommern.
Durch Anklicken können die Karten vergrößert werden (Desktop-Ansicht)

Pommern 1635 (Karte nach Lubinus)

Pommern 1610

1610 beauftragte Philipp II den Theologen und Geographen Eilhardus Lubinus (Eilhard Lübben) aus Rostock, eine umfassende Karte von Pommern zu erstellen. Lubinus ist daraufhin im Sommer 1612 durch Pommern gereist und hat das Land aufgenommen. Die überdimensionale Karte wurde von dem Amsterdamer Kupferstecher Nikolaus Geilenkerken (Geelkercken) auf 12 Kupferplatten graviert. Die Lubinsche Karte wurde schließlich 1618 publiziert. Sie besteht aus 24 Einzelblättern und misst zusammengefügt 1,25 x 2,21 Meter. Sie wird ergänzt durch den Stammbaum des Greifenhauses und eine landeskundliche Beschreibung des Herzogtums. Außerdem sind auf den Randleisten 49 Städteansichten und 335 Familienwappen des pommerschen Adels abgebildet. Die Lubinsche Karte bildete lange Zeit die Grundlage der gedruckten pommerschen Landkarten.

Pommern 1635 (Karte von Willem & Joan Blaeu 1662)

Pommern 1635

auf Basis der Lubinschen Karte angefertigt.
Von Willem & Joan Blaeu, Atlas Blaeu (later Atlas Maior), 1662

Pommern 1789

Pommern 1789

Die Jahreszahlen geben den Erwerb durch Preußen an.
Quelle: www.hoeckmann.de

Pommern 1905

Pommern 1905