Leben nach dem Tod

Franz Josef Degenhardt †

Zum Tod von Franz Josef Degenhardt

Franz Josef Degenhardt tot

Franz Josef Degenhardt war ein deutscher Liedermacher, Schriftsteller und Rechtsanwalt.

Er wurde am 3. Dezember 1931 in Schwelm, Deutschland, geboren.

Degenhardt war als sozialistischer Liedermacher eine Stimme der Friedensbewegung, berühmt wurde er durch sein Album "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern". In seiner Eigenschaft als Rechtsanwalt vertrat er Anfang der 1970er Jahre Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe. Degenhardt war auch als Schriftsteller aktiv. Sein erfolgreicher Debütroman "Zündschnüre" über Arbeiterkinder am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde 1974 verfilmt. Degenhardt wohnte zuletzt in Quickborn bei Pinneberg, wo er mit 79 Jahren starb.

Franz Josef Degenhardt ist am 14. November 2011 im Alter von 79 Jahren in Quickborn, Deutschland, gestorben.

Todesursache:

Das Grab von Franz Josef Degenhardt befindet sich auf dem Friedhof in Quickborn, Deutschland.

Sterbedaten von Franz Josef Degenhardt
Todestag: 14. November 2011
Alter:79 Jahre
Sterbeort:Quickborn, Deutschland
Grab:Friedhof in Quickborn, Deutschland
Todesursache:

Mehr Infos zu Franz Josef Degenhardt:
Franz Josef Degenhardt auf Promi-Geburtstage.de
Franz Josef Degenhardt auf Wikipedia

Die Seite 'Franz Josef Degenhardt †' wird auch unter diesen Suchbegriffen gefunden: Franz Josef Degenhardt tot | Franz Josef Degenhardt Tod | Franz Josef Degenhardt gestorben | Franz Josef Degenhardt Todesursache | Franz Josef Degenhardt Grab | Franz Josef Degenhardt Beerdigung | Franz Josef Degenhardt Beisetzung | Wann ist Franz Josef Degenhardt gestorben | Wo ist Franz Josef Degenhardt gestorben | Wie ist Franz Josef Degenhardt gestorben | Todesursache Franz Josef Degenhardt | Woran ist Franz Josef Degenhardt gestorben
Sie befinden sich auf der Seite .

Copyright © Andreas Böttcher, 2020   ·   +Andreas Böttcher