Leben nach dem Tod

Hannelore Schroth †

Zum Tod von Hannelore Schroth

Hannelore Schroth war eine deutsche Schauspielerin.

Sie wurde am 10. Januar 1922 in Berlin, Deutschland, geboren.

Schroth wurde vor allem durch den im Zweiten Weltkrieg entstandenen Film "Unter den Brücken" bekannt, wo sie an der Seite ihres späteren Ehemannes Carl Raddatz spielte. Weitere Rollen hatte sie in Filmen wie "Der Hauptmann von Köpenick" oder "Polizeirevier Davidswache". Schroth war auch eine vielbeschäftigte Synchronsprecherin, so lieh sie ihre Stimme z.B. Paulette Goddard in "Der große Diktator" oder Elizabeth Taylor in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf". Hannelore Schroth war die Halbschwester des Schauspielers Carl-Heinz Schroth († 1989).

Hannelore Schroth ist am 7. Juli 1987 im Alter von 65 Jahren in München, Deutschland, gestorben.

Todesursache: Hannelore Schroth starb an Herzversagen.

Das Grab von Hannelore Schroth befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße in Berlin, Deutschland.

Grab von Hannelore Schroth auf dem Friedhof Heerstraße in Berlin
Grab von Hannelore Schroth
Sterbedaten von Hannelore Schroth
Todestag: 7. Juli 1987
Alter:65 Jahre
Sterbeort:München, Deutschland
Grab:Friedhof Heerstraße in Berlin, Deutschland
Todesursache:Herzversagen

Mehr Infos zu Hannelore Schroth:
Hannelore Schroth auf Promi-Geburtstage.de
Hannelore Schroth auf Wikipedia

Die Seite 'Hannelore Schroth †' wird auch unter diesen Suchbegriffen gefunden: Hannelore Schroth tot | Hannelore Schroth Tod | Hannelore Schroth gestorben | Hannelore Schroth Todesursache | Hannelore Schroth Grab | Hannelore Schroth Beerdigung | Hannelore Schroth Beisetzung | Wann ist Hannelore Schroth gestorben | Wo ist Hannelore Schroth gestorben | Wie ist Hannelore Schroth gestorben | Todesursache Hannelore Schroth | Woran ist Hannelore Schroth gestorben
Sie befinden sich auf der Seite .

Copyright © Andreas Böttcher, 2018   ·   +Andreas Böttcher